■ 2. – 26. November
WORLD & VISION

www.jazztage-dresden.de

Freunde der Dresdner Jazztage dürfen in diesem Jahr auf gleich vier Konzerte in der neuen Spielstätte „Dresdner Piano Salon“ (An der Frauenkirche 12 in Dresden) gespannt sein. Im gediegenen Coselpalais mit Blick auf die Frauenkirche verzaubern Lubov Barsky, Alfredo Rodríguez, Martin Tingvall und Tobias Forster ihr Publikum. „Die Zusammenarbeit mit dem Dresdner Piano Salon macht es möglich, diese vier herausragenden Künstler der jüngeren Generation nach Dresden zu bringen“, freut sich Kilian Forster, Intendant der Jazztage Dresden.

In Partnerschaft mit der Konzertreihe „Junge Meister der Klassik" macht die namhafte Konzertpianistin und Komponistin Lubov Barsky am 3. November den Anfang. Mit ihrem Programm „From Classic to Jazz“ stellt sie klassische Klaviermusik von Beethoven und Chopin eigenen Improvisationen und bekannten und populären Jazzmusikmelodien gegenüber.

Kein Geringerer als die Musiklegende Quincy Jones (unter anderem Produzent von Michael Jackson) präsentiert am 8. November um 19 Uhr den kubanischen Grammy-Gewinner Alfredo Rodríguez. Auf den Spuren der legendären Jazzpianisten Keith Jarrett und Thelonious Monk zeigt er in „Tocororo“ seine vielfältigen musikalischen Ausdrucksweisen, in denen sich Einflüsse von Bach bis Stravinsky, seine kubanischen Wurzeln und Jazz vereinen.

Den Spagat zwischen Wiedererkennungswert und neuen Ausdrucksformen meistert das Tingvall Trio. Die mehrfachen Echo-Jazz-Gewinner erklommen mit ihrem wohl bislang vielfältigsten Jazz-Album „Cirklar“ gerade wieder die Charts. Martin Tingvalls Kompositionen und deren Umsetzung durch Omar Rodriguez Calvo und Jürgen Spiegel sind am 15. November zu erleben.

Mit Klavier, Vibraphon und Marimbaphon wagt sich das Trio um Jazz-Award-Gewinner Tobias Forster an eine ungewöhnliche Bach-Interpretation. Reich an neuen Klangfarben verschmelzen bei „Bach Revisited“ am 19. November Bachs Meisterwerke virtuos und betörend langsam mit den vielfältigsten Spielarten des Jazz.

Tickets sind zwischen 11 und 39 Euro an allen Dresdner und deutschlandweiten ReserviX-Vorverkaufsstellen erhältlich. Ebenso steht die ReserviX-Hotline unter 01806- 700733 (20 Cent aus dem Festnetz, mobil 60 Cent) zur Verfügung. Weitere Informationen über Rabatte sowie Festival-Pässe sind über das Jazztage-Büro unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter (0351) 4540304 erhältlich.

Auf dem Foto: Konzert im Erlwein Capitol C) H. J. Maque

Zum Seitenanfang