■ 4.-13. Mai 2018
"Variationen"

www.mozartfest-sachsen.de

Mozart war ein Genie. Das wird heute kaum jemand bezweifeln. Und doch führt dieser Begriff etwas in die Irre. Weder Mozart noch seine Ideen sind „vom Himmel gefallen“, vielmehr sind sie das Ergebnis unzähliger Einflüsse und Entwicklungen. Und nach Mozart? Da wirkt er fort in seinen Werken und inspiriert nächste Generationen zu Bearbeitungen, Variationen und auch rebellisch Neuem.

Vom 4. bis zum 13. Mai wagt das Sächsische Mozartfest mit seinem diesjährigen Thema VARIATIONEN einen frischen Blick auf alte Werke, erkundet Zusammenhänge, fördert zahlreiche Entdeckungen zu Tage und lässt Vertrautes in neuem Licht erscheinen.

Im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Kooperationsprojektes „Viva la musica – Kultur in den Partnerstädten Chemnitz – Ústí nad Labem und deren Regionen“ findet das Sächsische Mozartfest auch in diesem Jahr an zahlreichen Konzertorten in Chemnitz, der sächsischen Region wie auch bei den tschechischen Nachbarn statt. Das Festival steht unter der Schirmherrschaft von Dr. Matthias Rößler, Präsident des Sächsischen Landtages, und Barbara Ludwig, Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz.

Im Eröffnungskonzert sorgen die Pianistin Saskia Giorgini, Gewinnerin des Internationalen Mozartwettbewerbs Salzburg 2016, und Dirigent Eckehard Stier mit dem Netzwerkorchester für eine mit Überraschungen und Pointen bespickte Begegnung zwischen Johann Christian Bach, Wolfgang Amadé Mozart und Arvo Pärt. Ein weiteres Orchesterkonzert steht mit der Deutschen Streicherphilharmonie unter Leitung von Wolfgang Hentrich auf dem Programm. Mozarts Requiem findet in einer Bearbeitung ganz „ohne Worte“ im Wasserkraftwerk Mittweida eine optische Umsetzung in Lichtdesign. Das Ehepaar Martina und Chris Jarrett lenken beim Baustellenkonzert in der Neuen Universitätsbibliothek Chemnitz den Blick auf Mozart pur und von Mozart angeregte Eigenkompositionen. Dem Thema Mozart in Jazz widmet sich auch das Abschlusskonzert mit Klarinettist Helmut Eisel sowie Silvio Schneider und Conny Sommer. Mit der Reihe Opern und Sinfonien „im Taschenformat“ bilden kammermusikalische Bearbeitungen einen weiteren Schwerpunkt des Festivals.

 

Karten und Infos:

www.mozartfest-sachsen.de | Geschäftsstelle der Sächsischen Mozart-Gesellschaft e. V., Tel. 0371 69 49 444,

Auf dem Foto: Dirigent Eckehard Stier (c) Adrian Maloch

Zum Seitenanfang