■ 25. Mai bis 1. Oktober
Mit Jubiläumsschwung in die 31. Saison

www.hohenloher-kultursommer.de

Wenn der Mohn blüht bricht kulturell gesehen im Hohenlohischen eine eigene Jahreszeit an: Der Hohenloher Kultursommer vereint Landkreise, Städte und Gemeinden zum größten Musikfestival der Region. Vom 25. Mai bis 1. Oktober dauert die 31. Spielzeit, die den Schwung aus dem Jubiläumsjahr mit 72 Konzertveranstaltungen mitnimmt.

Das Festival bringt den Kulturraum Hohenlohe in bestem Sinn „in Einklang“. Der künstlerischen Ausrichtung bleibt das Festival mit den Rubriken Alte Musik, Klassik und Weltmusik nach wie vor treu und setzt weiterhin auf qualitativ hochwertige Programme, die teilweise eigens mit den Künstlern entwickelt werden und die in Verbindung mit den historischen Bauwerken zum außergewöhnlichen Ereignis werden. Das Konzept, Musik in Räumen zu hören, in denen sie vor hunderten von Jahren bereits erklungen ist, ist auch nach 30 Jahren fortwährend reizvoll. Hochkarätige Künstler wie z.B. Sabine Meyer, József Lendvay mit dem Alliage Quintett, Olga Scheps, Thekla Carola Wied, Charles Brauer, Rebekka Hartmann, Herbert Pixner, NeoBarock, Estampie, Capella de la Torre, Tine Ting Helseth, das Württembergische Kammerorchester Heilbronn oder die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg sorgen für herausragenden Musikgenuss.

Das Festival gastiert 2017 insgesamt in 35 Städten und Ortschaften in 43 verschiedenen Spielstätten der Landkreise Hohenlohekreis, Schwäbisch Hall, Main-Tauber und Ansbach. Alljährlicher Höhepunkt ist das große Musikfest auf Schloss Weikersheim. Dieses Jahr steht die Veranstaltung unter dem Motto „Bonjour La France“ und findet am 1. Juli statt. Auswahlkonzerte, Festkonzert unter freiem Himmel, kulturelle Begegnungen im Park, ein ausgewähltes Speisenangebot und ein beeindruckendes Feuerwerk sind die Eckpfeiler des Kulturereignisses, das mittlerweile weit über die Region hinaus bekannt ist. Nicht weniger attraktiv ist der Konzerttag auf Schloss Schillingsfürst. Eine Landpartie ins fränkische Bayern schafft jährlich die historische Verbindung zu Hohenlohe. Im hohenloher Schloss ging einst Franz Liszt aus und ein. Am 13. August dreht sich dieses Mal aber alles „Rund um die Oper“ – mit Auswahlkonzerten und Bläsersounds von 10forBrass im Schlosshof.

Auf dem Foto: Jährliches Kulturereignis auf Schloss Weikersheim c) Markus Assenheimer

Zum Seitenanfang