■ 20. Mai bis 24. September
»Musikfestival im Weltkulturerbe«

www.klosterkonzerte.de

Die Klosterkonzerte Maulbronn auch 2017 wieder ein reizvolles und abwechslungsreiches Programm.

500 Jahre nach Luthers Thesenanschlag wird das Reformationsjubiläum 2017 auch im Programm der Klosterkonzerte vertreten sein. Den Auftakt und ein erstes Glanzlicht setzt die Uraufführung von Karsten Gundermanns Oratorium „Des Menschen Wille“ über Texte von Luther und Erasmus; thematisch verwandt sind Konzerte der renommierten Alte-Musik-Ensembles Weser-Renaissance und Ordo Virtutum mit rekonstruierten Chorälen der Vor-Reformationszeit. Unter seinem neuen Leiter Benjamin Hartmann ist der Maulbronner Kammerchor mit Oratorien von Fauré und Poulenc, einem A-Cappella-Konzert und zwei Wanderkonzerten vertreten.

In der Klosterkirche und im Laienrefektorium treten die Geigerin Julia Schröder mit dem Ensemble Lautten Compagney Berlin, die Hamburger Ratsmusik sowie die Sopranistin Marlis Petersen und ihr Klavierpartner Stephan Matthias Lademann auf. Mit dem Rolston String Quartet sowie den Organisten Thomas Ospital und Sebastian Küchler-Blessing ist die junge Garde der Klassikszene vertreten. Für die Kammermusikwoche hat sich der Pianist und Artist in Residence Bernd Glemser wieder renommierte Künstlerfreunde und Ensembles eingeladen.

In der zauberhaften Kulisse des Kreuzganggartens lässt sich Open-Air-Atmosphäre erleben. An vier Sommerabenden im Juli werden das Signum Saxophone Quartet, der Jazzchor Freiburg, German Brass und Giora Feidman das Publikum begeistern.

Vokalkonzert im Kreuzganggarten © Conrad Schmitz  

Zum Seitenanfang