■ 2. Juli bis 27. August
»Orgelmusik im Kaiserdom«

www.koenigslutter-kaiserdom.de

Im einmaligen Ambiente des Kaiserdomes zu Königslutter finden vom 2. Juli bis zum 27. August die 8. "Internationalen Orgelwochen Königslutter" statt.

Die ehemalige Benediktiner-Abteikirche St. Peter und Paul, im Volksmund "Kaiserdom" genannt, zählt zu den bedeutendsten und eindrucksvollsten Zeugnissen der Romanik in Norddeutschland. Sie gilt als das sächsische Gegenstück zum salischen Dom in Speyer. Der doppelschiffige Kreuzgang mit seinen kunstvoll dekorierten Säulen zählt zu den schönsten romanischen Räumen in Deutschland.

 Die Furtwängler&Hammer-Orgel aus dem Jahr 1892 ist seit 2010 viel gelobtes Instrument der Internationalen Orgelwochen, einer Kooperation mit dem Berliner Dom. Der international anerkannte Organist Kevin Bowyer aus Glasgow bezeichnete sie sogar als "eine der fünf besten romantischen Orgeln weltweit".

 Im einmaligen Ambiente des Kaiserdomes zu Königslutter finden vom 2. Juli bis 27. August die 8. Internationalen Orgelwochen Königslutter und zum 37. Mal das Klassik-Festival Domkonzerte Königslutter, eines der ältesten Festivals in Niedersachsen, statt: und zwar in der Zeit vom 10. bis 23. September 2017.

Konzertübersicht:

 2. Juli, 16 Uhr
"Davon ich spielen will!"
Lutherlieder im Spiegel der Zeit
Claus-Eduard Hecker (Braunschweig) spielt Werke von Buxtehude, Gárdonyi, Reger, Hakim u.a.
9. Juli, 16 Uhr
"Bruckners Neunte!"
Thilo Muster (Basel/CH) spielt die Sinfonie Nr. 9 von Anton Bruckner
16. Juli, 16 Uhr
"Aus der Neuen Welt!"
Anna-Victoria Baltrusch (Zürich/CH) spielt die Sinfonie Nr. 9 von Anton Bruckner
23. Juli, 16 Uhr
"Sinfonische Landschaften!"
Magne Draagen (Trondheim/NOR) spielt Werke von Fryklöf, Sixten, Solberg, Sandvold und Guilmant
30. Juli, 16 Uhr
"Concertissimo!"
Paul Goussot (Bordeaux / F) spielt Werke von Händel, Bach, Prokofieff und Improvisationen
6. August, 17 Uhr (!)
"Sturm und Drang!"
Jens Korndörfer (Atlanta / USA) spielt Werke von Bach, Reger, Rheinberger u.a.
13. August, 16 Uhr
"Best of British!"
Thomas Trotter (Birmingham/GB) spielt Werke von Bach, Williams, Stanford u.a. 
20. August, 16 Uhr
"Variationen und Skizzen!"
Christoph Schoener (Hamburg) spielt Werke von Brahms, Schumann und Liszt
27. August, 16 Uhr
"Bach und die barocke Lebenslust!"
Andreas Sieling (Berlin) spielt Werke von Johann Sebastian Bach

Zum Seitenanfang