■ 28. Juli bis 13. August
DER ZIGEUNERBARON
www.operettensommer.com

Bereits vor zehn Jahren erwachte der OperettenSommer auf der Festung Kufstein zum Leben. Seither ist er ein beliebter und erfolgreicher Bestandteil des Tiroler Kulturkalenders. Von 28. Juli bis 13. August 2017 steht mit Johann Strauß‘ Der Zigeunerbaron eine weltweit berühmte Operette auf dem Spielplan des OperettenSommers.

Operetten-LiebhaberInnen können sich auf eine erfrischende Inszenierung, verzauberndes Talent, einzigartiges Ambiente und eine beeindruckende Kulisse freuen. Der Zigeunerbaron wurde im Jahr 1885 im Theater an der Wien uraufgeführt. Das Stück spielt in Ungarn um 1750, zur Herrschaftszeit Maria Theresias. Sándor Barinkay ist der Held der Geschichte, dessen Vater aufgrund kriegsbedingter Konflikte vor langer Zeit ins Exil musste. Der Sohn kehrte nach Ungarn zurück, um sein Erbe anzutreten. Er verliebte sich in die „Zigeunertochter“ Sáffi, die Tochter des Schweinebauers, der den Hof von Barinkay als seinen Grundbesitz ansieht. Nach viel Aufruhr und Sándor Barinkays Einzug in den Krieg, konnte er schlussendlich die Liebe seines Lebens heiraten.

Mit ihrem historischen Ambiente liefert die Festung Kufstein eine eindrucksvolle Kulisse für diese weltbekannte Operette. Zusammen mit den Stars der Wiener Volksoper und namenhaften Solisten wie Susanna von der Burg und Andreas Mattersberger werden die Aufführungen zum unvergesslichen Erlebnis. Musikalisch werden die Darsteller vom berühmten Orchester der Staatsoper Timisoara unterstützt.

Die weitgehend wetterfeste Überdachung der südlich vorgelagerten Josefsburg bietet dabei den einzigartigen Rahmen für ein berauschendes Klangerlebnis.

Foto: (c) Veranstalter

Zum Seitenanfang