■ 19.-29. September 2019

Eröffnungskonzert in Eisenach: Avi Avital meets Thüringer Bach Collegium

www.achava-festspiele.de

Die 5. ACHAVA Festspiele Thüringen finden vom 19. bis zum 29. September in Eisenach, Erfurt und in Weimar statt. Am 19. September stehen der international bekannte Mandolinenspieler und ECHO Klassik-Gewinner Avi Avital und das 2018 gegründete Thüringer Bach Collegium aus Weimar in der Georgenkirche erstmals gemeinsam auf der Bühne. Avi Avital ist der erste Mandolinenspieler, der je für einen Grammy nominiert wurde. Voller Leidenschaft haucht er dem Instrument neues Leben ein und ist ein hervorragender Konzertmusiker. Für ihn und sein Instrument wurden bereits 90 zeitgenössische Stücke komponiert, davon 15 Konzerte. Eines seiner vier Alben ist Bach gewidmet. Nun treffen sich Newcomer Thüringer Bach Collegium und Avi Avital in Eisenach. Alt und neu, bekannt und noch nicht berühmt werden auch die Stücke sein, die das Ensemble aufführen wird. Das Thüringer Bach Collegium spielt Werke seiner mehrfach hoch gelobten neuen CD mit den Orchestersuiten von Johann Bernhard Bach, die ausschließlich durch die handschriftliche Kopie Johann Sebastian Bachs und seiner Familie erhalten sind. Als Kontrapunkt zur Barockmusik haben die Musiker Werke des Komponisten Erwin Schulhoff ausgewählt. Seine wegweisende Musik umarmt die Folklore, zitiert den Jazz und ist unglaublich temperamentvoll. Erwin Schulhoff hätte als Avantgardist in der Musik sicher noch viel zu sagen gehabt, wäre sein Leben nicht durch die faschistische Barbarei 1942 im Konzentrationslager Wülzburg beendet worden. Das Thüringer Bach Collegium möchte die musikalischen Schätze Thüringens hörbar und erlebbar machen. Dem erfolgreichen Launch von »concerti« folgt hier erstmalig der Release ihrer zweiten CD. Avi Avital hat der Mandoline wieder breites Interesse auf der ganzen Welt verschafft.

Uraufführung: Missa cum Jubilo von Domorganist Silvius von Kessel, Dom St. Marien Erfurt

20. September 19:30 Uhr + 22. September, 17 Uhr

Die vom Erfurter Domorganisten Silvius von Kessel im Auftrag des Erfurter Domkapitels komponierte Missa Cum Jubilo geht auf die gleichnamige Gregorianische Vorlage zurück, die zu Ehren der Gottesmutter Maria erklingen soll. Zudem wird im Jahr 2019 das weithin bekannte Erfurter Marienmosaik, welches früher den neugotischen Westgiebel des Erfurter Domes schmückte, nach langen Jahren der Einlagerung und dank anschließend erfolgter Restaurierung der Öffentlichkeit im Innern des Dom-Dachstuhles zugänglich gemacht. Das Zentrum dieser neukomponierten gut einstündigen Missa Cum Jubilo ist das Credo, als das persönliche Bekenntnis des einzelnen Menschen im Mittelpunkt. Die Missa Cum Jubilo endet mit einem groß angelegten „Dona nobis pacem“– einer aktuell so wichtigen, eindringlichen und emphatischen Friedensbitte an den Schöpfer dieser Welt.

Open-Air-Ausstellung „DIE ZEUGEN“ in Weimar bis 29. September 2019

DIE ZEUGEN ist eine Ausstellung des Weimarer Fotografen Thomas Müller. Die eindringlichen Portraits von Überlebenden des Konzentrationslagers Buchenwald werden erstmalig öffentlich gezeigt. Als überlebensgroße Bilder säumen sie die Straße von Weimarer Hauptbahnhof Richtung Stadtzentrum bis zum neuen bauhaus museum-weimar. Mehrere Jahre portraitierte Thomas Müller ehemalige Häftlinge. Daraus wurden 16 Bilder ausgewählt, beispielsweise von Naftali Fürst und Vasile Nußbaum. Eintritt frei.

Das komplette Programm sowie Tickets der ACHAVA Festspiele Thüringen finden Sie online auf: www.achava-festspiele.de

Tickets sind erhältlich über den Ticketshop Thüringen

Tickethotline: + 49 (0) 3 61 | 227 5 227

Ticketshop: www.ticketshop-thueringen.de

 Foto: Thüringer Bach Collegium © Matthias Eckert

Zum Seitenanfang