■ 25. September bis 4. Oktober
Festival der Nationen 

www.festivaldernationen.de

In der 26. Ausgabe des Festivals trifft das „Who is Who“ der klassischen Musikszene vom 25. September bis 4. Oktober 2020 in Bad Wörishofen im Allgäu zusammen.

Neben Stars wie Rolando Villazón, Alice Sara Ott, Julia Fischer, Rudolf Buchbinder, Daniil Trifonov und den 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker heißt das Festival der Nationen auch die junge Nachwuchselite mit dem Geiger Louis Vandory sowie den beiden Dirigenten Ruth Reinhardt und Felix Mildenberger willkommen.

Klangvolles Programm
Die einwöchige Konzertreihe wird in 2020 von der mehrfach ausgezeichneten Star-Violinistin Julia Fischer, dem weltweit erfolgreichen Dirigent Felix Mildenberger und der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen eröffnet. An den Festivalauftakt knüpfen zahlreiche weitere Programm-Highlights an.

So erleben Besucher am ersten Veranstaltungs-Wochenende beispielsweise die international gefeierte deutsch-japanische Pianistin Alice Sara Ott, die ihre vielfältige Kreativität auch durch eine Reihe von Design- und Markenpartnerschaften u.a. für JOST, für Technics und die LVMH- Gruppe über die Grenzen der klassischen Musik hinaus zum Ausdruck bringt. Zudem wird der russische Pianist und Grammy-Gewinner Daniil Trifonov, der zuletzt 2019 von dem Magazin Musical America als „Artist of the Year“ ausgezeichnet wurde, am Klavier mit „Pianissimo!“ sein Festival-Debüt geben.

In den darauffolgenden Tagen können Musikbegeisterte auf den Spuren von Ludwig van Beethoven wandern, der anlässlich seines 250. Geburtstagsjubiläums in einem ganz besonderen Fokus steht. Das internationale Spitzen-Orchester der Wiener Symphoniker lassen mit dem erstklassigen Beethoven-Interpreten Rudolf Buchbinder am Klavier die unverwechselbaren Klavierkonzerte neu aufleben. Ein besonderer Höhepunkt der Festwoche bildet zudem der italienische Opernarien-Abend am 3. Oktober 2020 mit dem gefeierten Tenor Rolando Villazón und der Philharmonie Baden-Baden. Zum Finale des Festivals darf sich das Publikum erstmals auf das „Cellissimo!“-Konzert der 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker freuen, die für ihre einzigartige und facettenreiche Mischung von Klangfarben gefeiert werden.

Die Kleinen ganz groß
Das Festival der Nationen hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch die Begeisterung der Jugend Traditionelles zu bewahren, Neues zu entdecken und innovative Projekte zu realisieren, weshalb Förderprojekte für Kinder und Jugendliche – neben „Stars“ und „Junge Weltelite“ - eine der drei Säulen des Klassik-Festivals bilden. So setzt das Festival nicht nur musikalische Statements, sondern gibt jungen Talenten zudem die Möglichkeit, gemeinsam mit internationalen Stars aufzutreten und die spannende Welt der klassischen Musik selbst zu entdecken.

In diesem Jahr steht beispielsweise das „vbw Festivalorchester“, in dem Jugendliche im Alter von 11 bis 17 Jahren musizieren, mit der Pianistin Alice Sara Ott auf der Bühne und mit „Classic for Kids“ begeben sich Kinder und Jugendliche am Freitag, den 2. Oktober 2020, auf eine besondere Beethoven-Entdeckungsreise und bekommen so einen spielerischen Einblick in das Leben und die Werke von einem der meistgespielten Komponisten der Welt.

Kartenbestellung:
Festival-Büro, Tel. 08245/960963 (Montag bis Freitag von 15-17 Uhr); Fax: 08245/960 980 oder E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Auf dem Foto: Dirigent Felix Mildenberger © Jasper Ehrich

Zum Seitenanfang