■ 22. Juli bis 23. August 2020
Festspiele und Elisabeth Sobotka verlängern Zusammenarbeit
www.bregenzerfestspiele.com

Die Bregenzer Festspiele und Intendantin Elisabeth Sobotka verlängern ihre Zusammenarbeit bis September 2024. Der bisherige Vertrag hatte eine Laufzeit bis September 2022. Die aus Wien stammende Kulturmanagerin leitet seit 2015 das Sommerfestival am Bodensee, sie wurde im Juli 2012 als Nachfolgerin von David Pountney berufen.  

Der Vorstand der Bregenzer Festspiele Privatstiftung unter Vorsitz von Präsident Hans-Peter Metzler hat die Verlängerung einstimmig beschlossen. „Elisabeth Sobotka hat die Bregenzer Festspiele zu neuen, sehr großen Erfolgen geführt und das künstlerische Profil des Festivals konsequent weiterentwickelt. Wir freuen uns auf die weiteren gemeinsamen Jahre mit ihr“, sagt Hans-Peter Metzler. Sein Dank gebühre außerdem allen Künstlern und Mitarbeitenden des Festivals.

„Die Bregenzer Festspiele sind ein großartiger Ort für künstlerische Prozesse und Entwicklungen. Meine Aufgabe als Intendantin empfinde ich als erfüllend, und die Zusammenarbeit mit den Künstlerinnen, Künstlern und Mitarbeitenden als sehr inspirierend. Ich freue mich sehr, dass ich in dieser Aufgabe bestätigt wurde“, sagt Elisabeth Sobotka.

Die 2002 gegründete Bregenzer Festspiele Privatstiftung ist alleinige Eigentümerin der Bregenzer Festspiele GmbH, Veranstalterin der jährlich in den Sommermonaten stattfindenden Bregenzer Festspiele. Mitglieder des Stiftungsvorstandes sind Präsident Hans-Peter Metzler, Vizepräsidentin Verena Brunner-Loss, Vizepräsident Wilhelm Muzyczyn sowie Michael Grahammer und Sabine Haag.

Kaufmännischer Geschäftsführer der Bregenzer Festspiele GmbH ist Direktor Michael Diem, die für den künstlerischen Bereich zuständige Geschäftsführerin ist Intendantin Elisabeth Sobotka. Im kommenden Jahr präsentieren die Bregenzer Festspiele erneut Giuseppe Verdis Rigoletto als Spiel auf dem See. Im Festspielhaus eröffnet die Oper Nero von Arrigo Boito die 75. Festivalsaison am Bodensee. 

Tickets und Informationen
unter https://bregenzerfestspiele.com sowie Telefon 0043 5574 4076.

Auf dem Foto: Elisabeth Sobotka und Regisseur Philipp Stölzl beim Richtfest "Rigoletto" 2019 © Bregenzer Festspiele/Dietmar Mathis

Zum Seitenanfang